Besuchsdienste

  Kommt, lasst
  uns Netze
  knüpfen.
Zu Besuch bei Gemeindemitgliedern!
Die Gruppe der Frauen und Männer der Besuchsdienste trifft sich regelmäßig zu Gedankenaustausch, Fort- und Weiterbildung.
Schweigepflicht über die Inhalte der Gespräche ist selbstverständlich.
Neue Mitglieder sind herzlich willkommen.
  Kommt, lasst
  uns Netze
  knüpfen.
Zu Besuch bei Neuzugezogenen!
Bereits ansässige Gemeindemitglieder wollen im Auftrag der Gemeinde neuzugezogene Mitglieder willkommen heißen.
Die Besuche werden in der Regel angekündigt und die "Neuen" entscheiden, ob und wann wir bei ihnen zu Besuch sein dürfen.
Wir möchten den neuen Gemeindemitgliedern sagen, dass wir uns freuen, dass sie in Erbach sind. Wir möchten ihnen den Anschluss an unsere Kirchengemeinde anbieten und erleichtern. Wenn gewünscht, geben wir kurze Informationen, Adressen von Ansprechpartnern und Treffpunkte bekannt.
Wir freuen uns über alle Einladungen.
Kontaktadresse: Walter Denzel, Tel.: 07305/21849
Zu Besuch bei den Altenjubilaren!
Je älter man wird, desto häufiger verliert man den einen oder anderen Bekannten oder Verwandten durch den Tod. Umso größer ist die Freude über Besuche, gerade an runden Geburtstagen.
Momentan sind es 11 Frauen, die die Jubilare (auch Senioren-Zentrum), zum 80. und 85. Geburtstag und danach an jedem darauffolgenden Geburtstag besuchen, ein kleines Präsent überreichen und im Namen der Kirchengemeinde herzlich gratulieren.
Kontaktadressen:
Anne Bulling, Tel. 07305/21359
Marlies Halder, Tel. 07305/8280
"Ist einer von euch krank ..." Jak. 5,14
Besuch mit der Krankenkommunion!
Von Jesus her lesen wir in der Hl. Schrift, dass er die Kranken segnete und heilte. Er sucht die Gemeinschaft mit den Kranken und Schwachen. Er will ihnen nahe sein, sie trösten und stärken.
Diesem Beispiel wollen wir in unserer Kirchengemeinde folgen.
Kranke Gemeindemitglieder, die nicht mehr in die Kirche kommen und an der Eucharistiefeier (Hl. Messe) teilnehmen können, werden auf Wunsch gerne von beauftragten Kommunion-helfer/innen besucht, die ihnen den Leib des Herrn bringen.
Ein Kranker, der zu Hause die hl. Kommunion (eingebunden in eine kleine Feier) empfängt, soll spüren, dass er zur Gemeinschaft der Glaubenden gehört und auf diese Weise Anteil hat an ihrer festlichen Eucharistiefeier.
Die Krankenkommunion kann je nach Wunsch monatlich oder aber jeweils in den Tagen vor Weihnachten und Ostern empfangen werden.
Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, wenn Sie den Besuch mit der Krankenkommunion wünschen.
Kontaktadresse: Karl Joos, Pastoralreferent, Telefon: 967813 oder 24651
Zu Besuch bei alten und kranken Gemeindemitgliedern!
Kranke und alte Menschen, die Besuch wünschen und nicht mehr am Gemeindeleben teilnehmen können, werden regelmässig besucht.
Zweck dieser Besuche ist es, die Zugehörigkeit und den Zusammenhalt zur katholischen Gemeinde zu festigen und zu vertiefen. 
Zur Zeit wollen vier Frauen im Auftrag der Kirchengemeinde Abwechslung, Kurzweil und Freude in den Alltag bringen und den kranken oder gebrechlichen Gemeindemitgliedern sagen: Sie alle sind nicht vergessen. Vielleicht gelingt es auch, während der Besuchszeiten die pflegenden Angehörigen einwenig zu entlasten.
Bitte machen Sie von diesem Dienst Gebrauch. Die Besucherinnen freuen sich auf die Begegnungen.
Kontaktadresse: Helene Conze, Tel. 07305/21406